Aktuelles - Detail

Am Schwanenteich wird der Wasserspiegel abgesenkt

Am Mittwoch, den 22. Februar 2017 beginnt der Wupperverband mit den Arbeiten zur Absenkung des Wasserspiegels am Schwanenteich. Dazu wird mit Hilfe eines Baggers der Notüberlauf Stück für Stück abgetragen. So kann verhindert werden, dass der im Teich befindliche Schlamm in den Eschbach gespült wird.
Die Arbeiten werden von der unteren Wasserbehörde (UWB), der unteren Naturschutzbehörde sowie den Technischen Betrieben Remscheid / Geschäftsbereich Forst begleitet. Der Sportfischereiverein kümmert sich um das Abfischen.
Die Arbeiten sind notwendig, um den undichten Damm in Richtung der Gaststätte an der Mebusmühle zu entlasten. 

Der Schwanenteich befindet sich im Hauptschluss des Eschbachs und entspricht damit nicht den Vorgaben der europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WRRL). Danach ist eine Verlegung des Eschbaches in den Nebenschluss erforderlich, um die Durchgängigkeit für die im Gewässer befindlichen Lebewesen zu erreichen.
In diesem Jahr wird die dafür erforderliche Planung erstellt. Die baulichen Arbeiten sollen in 2018 durchgeführt werden. Der Schwanenteich wird nach der Herstellung des neuen Gewässerverlaufs im Nebenschluss mit einer verkleinerten Wasserfläche wiederhergestellt.
Für Rückfragen stehen Frau Jaspers (Tel. 02191 / 16 – 3610) und Herr Fischer (Tel. 02191 / 16 – 3312) vom Fachdienst Umwelt zur Verfügung.

Zurück