Karriere

Sachbearbeitung Straßenaufbrüche (w/m/i)

Bei der Stadt Remscheid (TBR) sind im Geschäftsbereich Straßen- und Brückenbau zum 01.01.2019 zwei Stellen

Sachbearbeitung Straßenaufbrüche (w/m/i)

in Vollzeit (39 Stunden/Woche) zu besetzen.

Gesucht werden interessierte Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter mit Erfahrung im Bereich des Straßen- und Tiefbaus.

Das Aufgabengebiet umfasst folgende Schwerpunkte:

  • Aufbruchsachbearbeitung (Aufbruchgenehmigungen, Gebührenbescheide, technische Abnahme von Baumaßnahmen, Gewährleistungsüberwachung)
  • Festlegung der Trassen im Straßenraum für die zu genehmigenden Leitungen
  • Überwachung der laufenden Maßnahmen vor Ort gem. § 47 HOAI
  • Koordination sämtlicher Tiefbaumaßnahmen im Stadtgebiet einschließlich Erstellung der monatlichen und jährlichen Koordinierungslisten sowie Durchführung der Jahreskoordinierung
  • technische Beurteilung der Rahmenverträge mit den Versorgungsunternehmen
  • ingenieurmäßige Betreuung größerer Sonderprojekte in der Bauunterhaltung gem. Leistungsphasen 6 bis 9 des § 47 HOAI einschließlich Kostenberechnung, Massenermittlung, Ausschreibung, Vergabe und Bauleitung

Die nachfolgenden Anforderungen sollten von Ihnen erfüllt werden:

  • abgeschlossener Diplom- oder Bachelor-Studiengang auf dem Gebiet des Bauingenieurwesen, bevorzugt im Bereich des Straßen- und Tiefbaus oder
  • abgeschlossene Berufsausbildung als Bautechniker/in mit dem Schwerpunkt im Bereich Straßen-/Tiefbau und entsprechender Berufserfahrung
  • weitreichendes technisches Fachwissen mit dem Schwerpunkt Straßenbau (ZTV-Aufbruch; sonstige ZTV im Bereich Straßen- und Tiefbau, Baustellenabsicherung)
  • Erfahrungen im Umgang mit Datenbanksystemen, wünschenswert in PIT-Kommunal
  • allgemeine DV-Kenntnisse, insbesondere MS-Office
  • sicheres Auftreten und gutes Durchsetzungsvermögen
  • ein hohes Maß an Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein sowie selbstständiges Arbeiten
  • Kooperations-, Kommunikations-, Konflikt- und Teamfähigkeit
  • hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit
  • Bereitschaft, an Fortbildungsveranstaltungen teilzunehmen
  • gültige Fahrerlaubnis der Klasse B

Erwartet wird die Bereitschaft, im Bedarfsfall auch außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeit die genannten Aufgaben wahrzunehmen.

Das erwartet Sie:

  • ein vielseitiger Aufgabenbereich in einem kollegialem Team
  • eine unbefristete Beschäftigung nach erfolgreich abgeleisteter Probezeit
  • je nach Qualifikation eine Vergütung nach Entgeltgruppe 9 b bzw. 10 TVöD

Für weitere Auskünfte und Informationen steht Ihnen Herr Heinrichs unter ( 0 21 91 / 16 - 25 35 gerne zur Verfügung.

Die Stadt Remscheid -TBR- bemüht sich um die besondere Förderung von Frauen; die Auswahlentscheidung erfolgt unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.
Bewerbungen schwerbehinderter oder gleichgestellter Menschen im Sinne des SGB IX sind erwünscht und werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Die ausgeschriebene Stelle ist grundsätzlich auch in Teilzeit zu besetzen. Über den Umfang und die Verteilung der Arbeitszeit entscheidet die Geschäftsbereichsleitung nach den dienstlichen Erfordernissen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und bitten Sie, Ihre Unterlagen bis zum 31.01.2019 ausschließlich

online

über das Bewerberprotal der Stadt Remscheid einzureichen.
Zum Bewerberportal der Stadt Remscheid geht es hier.