Aktuelles

Sanierungsarbeiten auf der Lenneper Straße

Vielen Verkehrsteilnehmenden wird der desolate Zustand der Lenneper Straße im Abschnitt Zentralpunkt bis Breslauer Straße ein Ärgernis sein. Besonders Zweiradfahrerinnen und Zweiradfahrer werden oftmals bei mehr oder weniger eleganten Ausweichmanövern zum Umfahren der schadhaften Stellen beobachtet. Bedingt durch das in "normalen" Zeiten" sehr hohe Verkehrsaufkommen von etwa 18.500 Fahrzeugen an einem durchschnittlichen Tag war es bis dato aber kaum möglich, die Straße unter Aufrechterhaltung des Verkehrs wenigstens notdürftig zu sanieren geschweige denn grundlegend zu erneuern.

Für die zweite Osterferienwoche haben sich die Technischen Betriebe daher die Sanierung der schadhaftesten Stellen zwischen Zentralpunkt und Breslauer Straße vorgenommen. Damit auch alles in der Zeit von Dienstag nach Ostern (14.04.) bis Freitagabend (17.04.) geschafft werden kann, ist der Einsatz des Personals aller drei Straßenmeistereien und der Verkehrstechnik eingeplant.

Um einerseits den Kollegen ein unfallfreies Arbeiten innerhalb der eingeplanten Zeitspanne zu ermöglichen, anderseits aber auch den berechtigten Forderungen zum Beispiel der Feuerwehr (Einsatz zum Krankenhaus!) und der Verkehrsbetriebe gerecht zu werden, gelten ab Dienstag, 14. April, bis einschließlich Freitag, 17. April, folgende Einschränkungen:

Die Lenneper Straße wird von der Einmündung Breslauer Straße bis zum Zentralpunkt zur Einbahnstraße in Fahrtrichtung Burger Straße. In der Gegenrichtung ist sie grundsätzlich gesperrt. Beidseitig kann hier auch nicht geparkt werden.

Der Verkehr wird ab Zentralpunkt über die Straßenzüge Berghauser Straße, Jan-Wellem-Straße, Intzestraße, Oststraße, Breslauer Straße zur Lenneper Straße umgeleitet. Eine Umleitungsbeschilderung ist eingerichtet.

In der Umleitungsstrecke werden in einigen wenigen kurzen Abschnitten zur Gewährleistung der Busverkehrs Halteverbote eingerichtet.

Die Ausfahrt aus dem Johann-Vaillant-Platz über die Lenneper Straße ist bis zur Engelbertstraße grundsätzlich möglich, jedoch werden alle Verkehrsteilnehmenden wegen der engen Verhältnisse im Straßenraum um besondere Vorsicht und Aufmerksamkeit gebeten. Hier wird es, und das ist leider nicht zu vermeiden, im Bereich des Zebrastreifens ziemlich "knubbelig" mit nötigenfalls kurzzeitigen Halterfordernissen.

Sollte wider Erwarten das Wetter überhaupt nicht mitspielen – bei Starkregen ist die Baumaßnahme nicht ausführbar –, wird kurzfristig über eine neue Zeitplanung entschieden.

Verschiebung der Abfuhrtermine wegen der Osterfeiertage

ABHOLTERMINE VOR UND NACH OSTERN

Restmüll, Bioabfall und Papier

Am Donnerstag (09.04.2020) wird die Leerung vom Karfreitag (10.04.2020) vorgeholt.

Am Samstag (11.04.2020) und am Ostermontag (13.04.2020) erfolgen keine Leerungen.

Die Abfuhrtage verschieben sich ab Ostermontag (13.04.2020) jeweils auf den nächsten Wochentag (Leerung vom Montag am Dienstag, Leerung vom Dienstag am Mittwoch, Leerung vom Mittwoch am Donnerstag, Leerung von Donnerstag am Freitag, Leerung vom Freitag am Samstag).

Alle Informationen finden Sie aktualisiert in Ihrem persönlichen Abfuhrkalender passend zu Ihrer Adresse unter www.tbr-info.de/abfuhrkalender.

Wertstoffhof/Gartenabfallsammlung

Der Wertstoffhof ist am 10.04.2020 (Karfreitag) und am 13.04.2020 (Ostermontag) geschlossen.

Am Samstag (11.04.2020) ist der Wertstoffhof von 08:00 Uhr bis 13:45 Uhr geöffnet. Auf dem Wertstoffhof werden seit dem 31.03.2020 keine Gartenabfälle mehr angenommen (s. Pressemeldung).

Die Gartenabfallsammlung findet ausschließlich auf dem Schützenplatz in der Zeit von 09:00 Uhr - 16:00 Uhr statt.

Bitte beachten Sie, dass Abfallanlieferungen, die nicht von Remscheider Einwohnerinnen und Einwohnern stammen, am Wertstoffhof und an der Annahmestelle der Grünabfallsammlung auf dem Schützenplatz ausnahmslos abgewiesen werden.

Altkleidersammlung der TBR pausiert bis auf Weiteres

Altkleidersammlung der Technischen Betriebe Remscheid (TBR) pausiert

Die TBR stellen ihre Sammlung von Textilien und Schuhen, die über ihre Depotcontainer im Stadtgebiet erfolgt, ab Montag, den 6. April 2020, vorübergehend ein, weil aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Krise Engpässe bei der Weitervermittlung der gebrauchten Ware abzusehen sind.

Wir bitten daher, die betroffenen Altkleidercontainer der TBR bis auf weiteres nicht mehr zu benutzen und zur Entsorgung vorgesehene Textilien und Schuhe vorerst im Haushalt aufzubewahren.

Die Altkleider-Container der TBR werden bis zur Wiederaufnahme der Sammlung mit Plastikfolien abgedeckt. Endsprechende Hinweise werden an den Sammelstellen angebracht.

Gartenabfallsammlung nur noch auf dem Schützenplatz

Gartenabfallsammlung ab sofort
nur noch auf dem Schützenplatz Remscheid

Die Technischen Betriebe Remscheid bemühen sich weiter, ihr Entsorgungsangebot für alle Remscheider Bürgerinnen und Bürger aufrecht zu erhalten. Dies ist für den Betrieb des Wertstoffhofes jedoch nur dann möglich, wenn gewährleistet werden kann, dass die geltenden Abstandsregelungen (zwei Meter) eingehalten werden können.

Um dies zu gewährleisten, muss die Anzahl der Fahrzeuge, die den Wertstoffhof befahren dürfen, beschränkt werden.

Am Samstag, den 28.03.2020, hat dies zu einem langen Rückstau auf der Solinger Straße geführt, der den Einsatz von Polizei und Ordnungskräften nötig gemacht hat, um den Verkehr auf der Bundesstraße gewährleisten zu können.

Zur Entzerrung der Anlieferungen zum Wertstoffhof werden
ab Dienstag, den 31.03.2020 auf dem Wertstoffhof keine Gartenabfälle mehr angenommen.

Um die Entsorgung der Gartenabfälle für die Remscheider dennoch zu gewährleisten, wird eine zentrale Annahmestelle für Gartenabfälle auf dem Schützenplatz Remscheid eingerichtet. Diese zentrale Annahmestelle ersetzt bis auf weiteres alle Grünschnittsammelstellen in Remscheid (Wertstoffhof und alle Samstagssammlungen).

Öffnungszeiten der Gartenabfallsammlung auf dem Schützenplatz Remscheid:

Montag bis Freitag                       von 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Samstag                                           von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Außerhalb der genannten Öffnungszeiten dürfen an der Annahmestelle keine Abfälle abgelagert werden.

Die Technischen Betriebe weisen nochmals darauf hin, die Nutzung des Wertstoffhofes auf das unbedingt notwendige Maß zu beschränken. Nur so kann eine Schließung des Wertstoffhofs vermieden werden.

Darüber hinaus werden Abfallanlieferungen, die nicht von Remscheider Bürgerinnen und Bürgern stammen, sowohl am Wertstoffhof wie auch an der neuen Annahmestelle für Gartenabfälle ausnahmslos abgewiesen.

Richtiger Umgang mit Abfällen

Gerade in Zeiten der Corona-Prävention erinnern die TBR an den richtigen Umgang mit Abfällen:

Abfälle sollten nicht lose in die Restmülltonne geworfen werden. Alle anfallenden Abfälle sind in stabilen Mülltüten bzw. Müllsäcken zu verpacken, die z.B. durch Verknoten verschlossen werden. So kann vermieden werden, dass Abfälle bei der Erfassung in der Restmülltonne, der Sammlung, dem Transport und der Entsorgung im Müllheizkraftwerk der AWG in Wuppertal verwehen und dadurch zu einer Ansteckungsgefahr werden.

Sollten zurzeit Mehrmengen an Restmüll anfallen, können die Grundstückseigentümerinnen und -eigentümer bei den TBR (abfallentsorgung@tbr-info.de) formlos größere Abfalltonnen oder eine häufigere Leerung der Tonnen beantragen. Diese Änderung kann jederzeit zurückgenommen werden, wenn sie nicht mehr nötig ist.

Im Einzelfall können auch amtliche Müllsäcke der Stadt Remscheid genutzt werden.

Auch hier gilt die bekannte Regel, diese Müllsäcke so lange wie möglich in für andere Personen und auch Tiere nicht zugänglichen Räumen aufzubewahren und gut verschlossen erst kurz vor der Abfuhr bereitzustellen.