Parks und Friedhöfe > Friedhöfe > Begräbniswald Kempkenholz

Begräbniswald Im Kempkenholz

Begräbniswald Im Kempkenholz

Der Begräbniswald "Im Kempkenholz" steht seit dem 01.01.2004 für die Bestattung von Aschen zur Verfügung. Er befindet sich im nördlichen Stadtgebiet nahe der Ortslage Oelingrath.
Er wird gemeinsam von der Friedhofsverwaltung und dem Geschäftsbereich Forst betrieben.

Sinn des Begräbniswaldes ist die naturnahe Bestattung von Aschen. Er ist aufgrund seines eindrucksvollen Baumbestandes ein besonderer Ort der Trauer und Erholung und bietet individuelle, naturnahe Bestattungen in einem naturbelassenen Waldstück als Alternative zur Bestattung auf einem Friedhof.

Wie wird die Bestattung vorgenommen ?

Im Begräbniswald werden Aschen im Wurzelbereich des vorhandenen Bewuchses bestattet. Eine Bestattung kann nur genehmigt werden, wenn dies von Todes wegen verfügt wurde.

Wie erwerbe ich ein Nutzungsrecht ?

Begräbniswald Im Kempkenholz

Der zukünftige Nutzungsberechtigte wählt zusammen mit dem Revierförster einen "Bestattungsbaum" aus. Die Bestattung wird von der Friedhofsverwaltung durchgeführt. Das Nutzungsrecht wird für eine Dauer von 50 Jahren verliehen; je Bestattungsbaum können bis zu vier Aschen bestattet werden. Nach Ablauf kann das Nutzungsrecht verlängert werden.

Der Bestattungsbaum wird von jeglicher forstwirtschaftlicher Nutzung ausgeschlossen. Ausnahmen sind notwendige baumpflegerische Maßnahmen. Sollte ein Baum jedoch nicht mehr zu erhalten sein oder durch äußere Einflüsse umstürzen, wird ersatzweise ein neuer Baum gepflanzt.

Zusätzlich zu dem Nutzungsrecht an einem Einzelbaum kann eine Bestattung auch an einem Gemeinschaftsbaum erfolgen. Der Unterschied: Hier entsteht kein individuelles Nutzungsrecht an einem Baum, es wird lediglich für mindestens 25 Jahre ein Bestattungsplatz diesem Baum zugewiesen, der von bis zu 12 weiteren Aschen belegt wird. Es besteht kein Wahlrecht an einem besonderen Platz, so dass Familienangehörige keine gemeinschaftliche "Grabstätte" erhalten können.

Was ist mit der Pflege ?

Eine herkömmliche Grabpflege, wie sie von Friedhöfen bekannt ist, ist im Begräbniswald ausgeschlossen. Die Pflege wird der Natur überlassen. Dies heisst auch, dass Trauerkränze, Blumen usw. nicht abgelegt werden dürfen. Auch eine besondere Kennzeichnung der Bestattungsbäume in Form von Gedenkzeichen ist nicht zulässig.

Wie erreiche ich den Begräbniswald ?

Begräbniswald Im Kempkenholz

Nutzen Sie den Verweis rechts auf dieser Seite auf den Stadtplan.

Lageinformation für Navigationsgeräte:

7° 11' 48'' Ost
51° 12' 46'' Nord

Zum Kopieren:
51° 12' 46'' N 7° 11' 48'' E

Oder per Direktlink, klicken Sie hier.

Bus und Bahn

Der Begräbniswald ist mit dem Bus der Linie 680 über die etwas entfernte Haltestelle Oelingrath zu erreichen.

Unmittelbar angrenzend an den Begräbniswald liegt der Haltepunkt Zur Grüne, der per AnrufSammelTaxi (AST) oder BürgerBus (BB) zu erreichen ist.

Wo erhalte ich weitere Informationen ?

Für weitere Informationen steht Ihnen die Friedhofsverwaltung gerne zur Verfügung.

Die aktuelle Informationsbroschüre zum Begräbniswald "Im Kempkenholz" steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung.