Aktuelles

Abfuhrtermine, Öffnung Wertstoffhof zwischen den Feiertagen

In der gesamten Woche nach Weihnachten erfolgt sowohl die Rest- und Bioabfallentsorgung als auch die Entsorgung von Altpapier und Verpackungen einen Tag später als üblich. So werden zum Beispiel die grauen Restmüll-, die braunen Bioabfall-, die blauen Papiertonnen und die gelben Tonnen für Verpackungsmüll, die normalerweise am Montag, den 26. Dezember geleert würden, am Dienstag, den 27. geleert. Die Entsorgungen, die beispielsweise regulär für Freitag, den 30. vorgesehen sind, erfolgen erst am Samstag, den 31. Dezember.

Der Wertstoffhof in der Solinger Straße hat zwischen den Feiertagen geöffnet.

Lediglich an den Samstagen 24.12. (Heiliger Abend), und 31.12.2016 (Silvester) und am Montag, den 26.12.2016 (2. Weihnachtsfeiertag) ist dort geschlossen.

Klarstellung Bio-Tonnengebühr

Bitte nicht weiter anrufen, denn: Im RGA stand irrtümlich, dass sich die 120-l-Biotonne auf 211,-- Euro erhöhen würde. Richtig ist dieser Betrag für die 240-l-Biotonne, somit kostet die 120-l-Biotonne ab dem 01.01.2017 natürlich nur die Hälfte, also 105,50 Euro. Wir bitten um Kenntnisnahme.

Abfuhrkalender 2016/2017 online

Für alle, die schon wissen wollen, wann 2017 der Müll abgeholt wird oder die Tannenbäume eingesammelt werden: Der TBR-Abfuhrkalender ermöglicht ab sofort zusätzlich zu 2016 auch die Ansicht für das Jahr 2017. Klicken Sie hier und Sie erhalten Auskunft.

Bodenschutzkalkung auf Waldflächen vom 16.11. bis 19.11.2016

Wenn das Wetter mitspielt, werden ab Mittwoch, 16.11. bis Samstag, 19.11. in verschiedenen Waldgebieten wieder umfangreiche Bodenschutzkalkungen durchgeführt. Dafür werden mit Hilfe eines Hubschraubers etwa 3 Tonnen je Hektar Waldfläche (umgerechnet etwa 300 Gramm pro Quadratmeter Kalkmergel ausgebracht. Der Kalk ist absolut natürlich und ungefährlich für alle im Wald lebenden Pflanzen und Tiere.
Dieses Jahr sind städtische sowie private Waldflächen an der Eschbachtalsperre, in Töckelhausen (Stadtgebiet Wermelskirchen) sowie im Bereich Buchholzen mit einer Gesamtfläche von rund 400 Hektar an der Reihe.
Die Aktion erfolgt gemeinsam mit unmittelbar benachbarten Flächen der Forstbetriebsgemeinschaft Wermelskirchen, die durch den Landesbetrieb Wald und Holz NRW betreut werden.
Hinweis: In den betreffenden Waldgebieten kann es zu Belästigungen durch Staub und Lärm kommen. Um Verständnis wird gebeten. Die entsprechenden Gebiete werden durch Schilder besonders gekennzeichnet. 

Hintergrund:
Im Rahmen der seit etwa 30 Jahren turnusmäßig durchgeführten Bodenschutzkalkungen soll die weiter voranschreitende Bodenversauerung der Waldböden sukzessive kompensiert werden. Dies dient neben dem eigentlichen Schutz der Wälder v.a. auch dem Boden- und damit dem Trinkwasserschutz.
Eine nachhaltige Verringerung der Bodenversauerung kann nur durch über Jahrzehnte kontinuierlich wiederkehrende Maßnahmen erreicht werden und durch die weitere Verringerung der Schadstoffeinträge. Nur durch konsequente Fortsetzung des ökologischen Waldumbaus und durch Kompensationskalkungen ist es möglich, aufgerissene oder labile Waldbestände weiter zu vitalisieren.
Wir weisen darauf hin, dass es in der angegebenen Zeit in den betreffenden Waldgebieten zu Belästigungen durch Staub und Lärm kommen kann und bitten die Waldbesucher daher um Verständnis. Die entsprechenden Gebiete werden durch Schilder besonders gekennzeichnet.
Die Maßnahme wird maßgeblich finanziell unterstützt durch Fördermittel des Landes NRW, vom Bund und der EU. 

Kontakt für Rückfragen:
TBR-Forstrevier Süd-West, Stephan Nöh, Tel. 0151-14738257 (Email s.noeh@tbr-info.de)
Forstbetriebsbezirk Wermelskirchen, Kristina Lingslebe Tel. 0171-5870765 (Email kristina.lingslebe@wald-und-holz.nrw.de

Weitere Informationen (u.a.) zur Bodenschutzkalkung: http://www.waldwissen.net

Stockder Straße wieder freigegeben

Ab sofort ist die Stockder Straße wieder vollständig für den Verkehr freigegeben! Witterungsbedingt stehen lediglich noch die abschließenden Markierungsarbeiten sowie die Anbringung einer Querungshilfe aus.